Zeichnen und Skizzieren in der Natur

Wir (vier kunstinteressierte Naturbeobachterinnen) treffen uns bei Sonne und 30 Grad am Waldparkplatz im Hutanger in Engelthal. Wie gut, dass jede ein Getränk dabei hat.

Zeichnen im Hutanger bei Engelthal

Zeichnen im Hutanger bei Engelthal

Als erstes suchen wir einen schönen Platz bei den alten Eichen nahe des Teiches. „Baum“ soll das erste Thema sein und jede zeichnet erst mal drauf los. 45 Minuten bleibt dafür Zeit. So werden Rinden, Flechten, Wurzeln, Äste, Blätter wahrgenommen und aufs Blatt gebracht.

Dann wechseln wir den Platz für das nächste Thema „Landschaft“. Wir sitzen am Rand des Hutangers mit Blick auf Engelthal und das Hammerbachtal im Hintergrund. Vorne im Blickfeld haben wir ein Feld, welches gerade abgeerntet wird. So haben wir es auch mit Lärm und Staub zu tun und sich ständig verändernde Anblicke: einmal Traktor vor uns, einmal ohne, einmal die Heuballen auf dem Feld und im nächsten Moment werden diese wegtransportiert….

Wir beginnen mit ein paar Übungen: mit linker Hand malen – zeichnen, ohne aufs Blatt zu schauen… und so kommen wir immer besser zu einem lockeren Zeichenausdruck.

Mit Hilfe von Diarähmchen suchen wir uns dann einen geeigneten Ausschnitt, den wir dann vereinfacht skizzieren. Nach 45 Minuten tauschen wir uns im Schatten der Bäume aus, fernab der Lärm- und Staubkulisse und zeigen unsere kleinen Werke.

Es hat Freude gemacht und wir wollen weitermachen.

Der nächste Termin findet am 28.08.14 auf dem Klingenhofer Anger statt. Jede kann sich mit Zeichenvorschlägen und -übungen einbringen. Sitzunterlage, Skizzenblock und Stifte mibringen.

Vielleicht bist Du / sind Sie das nächste Mal dabei?